Aktuelles
Brexit-Hotline

Carousel Logistics startet Brexit-Hotline

04 Dezember 2018

Die Carousel Logistics Group, ein führender europäischer Servicelogistiker, hat eine Brexit-Hotline eingerichtet. Mit der Hotline unterstützt Carousel Unternehmen der Hochleistungsindustrien dabei, ihre Logistikprozesse auf den Brexit vorzubereiten.

Mit dieser Initiative will der Logistikspezialist insbesondere europäische Unternehmen unterstützen, die mit zeitkritischen Ersatzteilen und Produkten arbeiten. Die Experten von Carousel helfen Unternehmen, die potenziellen Folgen des Brexits auf die Lieferketten besser zu verstehen. Interessenten können sich über folgende Kontaktdaten an Carousel wenden. Die Hotline ist werktags von 10:00 bis 18:30 Uhr besetzt:

  • brexitsupport@carousel.eu
  • +44 (0) 1795 508 142

Carousel Logistics und der Brexit
Mit der Gründung seines Brexit Action Teams im vergangenen Jahr ist Carousel optimal positioniert, um Expertise, zeitkritische Dienstleistungen und Beratung bei der Entwicklung von Lösungen anzubieten.


Zur Unterstützung der Planung verschiedener Szenarien bietet Carousel unter anderem folgende Dienstleistungen an:

  • Zusätzliche Lagerhaltung in Großbritannien und Europa
  • Lagerung unter Zollverschluss
  • Tagesflüge und zusätzliche Kapazitäten auf Routen von Baden-Baden und anderen zentralen europäischen Zielen
  • Expresslinienverkehr mit Unterstützung eines Just-in-Time-Logistikmodells
  • Expertise in Zollabfertigung und grenzüberschreitendem Transport

Um Unternehmen bei der Sicherung ihrer Wettbewerbsfähigkeit durch die Verbesserung der Effizienz ihrer Lieferketten zu unterstützen, hat Carousel zudem stark in die neue Service- und Technologieplattform Gateway investiert, die Kunden eine innovative Möglichkeit bietet, ihre Logistik zu verwalten und vorhandene Ressourcen zu optimieren.

Das in diesem Jahr veröffentlichte dritte White Paper von Carousel befasst sich ebenfalls mit dem Brexit. Brexit and logistics: a catalyst for change and innovation? präsentiert die Ergebnisse einer Untersuchung der Frage, wie gut britische und deutsche Unternehmen auf den Brexit vorbereitet sind und wie sie sich vorbereiten.

Graham Martin, CEO und Mitbegründer von Carousel, sagt: „Unabhängig davon, welche Folgen der Austritt aus der Europäischen Union genau haben wird, ist es wichtiger denn je, dass die Hochleistungsindustrien nach dem Brexit wettbewerbsfähig bleiben. Wie Unternehmen ihre Logistikprozesse vorbereiten, spielt dabei eine wesentliche Rolle.

Mit unserer eingehenden Marktkenntnis, unserer intelligenten Service- und Technologieplattform und unserem europäischen Netzwerk sind wir in einer hervorragenden Position, um Unternehmen bei der Optimierung von wesentlichen Teilen ihrer Lieferkette zu unterstützen. Unsere Brexit-Hotline dient dazu, Unternehmen in jeder Phase mit strategischer Beratung und flexiblen Lösungen zu unterstützen. Wir raten den Unternehmen dringend, ihre Logistikprozesse zu prüfen, um potenziellen Chancen, die sich aus dem Brexit ergeben können, für sich nutzen zu können.“